Ratgeber: Die perfekte Holzterrasse

25 Jul: Ratgeber: Die perfekte Holzterrasse

Der Baustoff Holz liegt zunehmend im Trend – für die heimische Terrasse gilt das allerdings schon lange. Denn eine Terrasse aus Holz sieht nicht nur gut aus – der natürliche und bewährte Baustoff besitzt auch viele bauphysikalische Vorteile, ist besonders umweltfreundlich und ressourcenschonend. Und nicht zuletzt ist der Bau einer solchen Terrasse kein Hexenwerk, sondern von gutinformierten und -ausgestatteten Profis und ambitionierten Heimwerkern zu bewerkstelligen.

Das Hauptaugenmerk beim Holzterrassenbau liegt auf dem „Wassermanagement“. Da die meisten Holzarten das Wasser als natürlichen Feind haben, muss es bei der Konstruktion der Terrasse darum gehen, das Regenwasser schnellstmöglich vom Haus und vom Holz abzuleiten und Staunässe dauerhaft zu verhindern. Dafür haben wir von SPAX eine Menge richtig guter Detaillösungen parat.

Schrauben sicher und einfach setzen

Unsere umfangreichen Erfahrungen in Sachen Terrassenbau haben dazu geführt, dass wir ein paar ganz spezielle Werkzeuge im Programm haben. Dazu gehört etwa ein speziell für Terrassenschrauben entwickelter Stufenbohrer. Der hilft Ihnen, ein sauberes Schraubbild zu erreichen und reduziert zudem das Entstehen von Spannungsrissen um das Schraubloch herum. Durch spezielle, auf den Zylinderkopf der Terrassenschrauben abgestimmte Bohrstufen vermeiden Sie die sogenannte “Teichbildung” um das Schraubloch. Damit sind die zu tiefen Senklöcher gemeint, in denen sich das Wasser sammeln kann und auf Dauer das Holz zum Verrotten bringt. Wir empfehlen eine Kombination aus unserem Stufenbohrer SPAX drill 2 step und den SPAX Terrassenschrauben, um diesen Effekt sicher zu verhindern.

Konstruktiver Holzschutz

Um die anfangs erwähnte Staunässe zuverlässig zu vermeiden, haben wir uns gleich mehrere Lösungen einfallen lassen. Zunächst sorgen unsere SPAX Pads als Abstandhalter dafür, dass die Unterkonstruktionshölzer(UK-Hölzer) nicht ganzflächig auf dem Untergrund aufliegen, sondern nur an einigen Punkten. So kann das sich sammelnde Wasser abfließen respektive das Holz schnell abtrocknen. Die Pads sind aus Gummigranulat, wirken zusätzlich als elastisches Lager und erhöhen den Komfort beim späteren Begehen der Terrasse.

Aber auch die UK-Hölzer müssen natürlich auch von oben geschützt werden und zwar durch unser SPAX Tape. Dabei handelt es sich um ein selbstklebendes Polyethylenband, dass auf die Oberseite der UK-Hölzer aufgeklebt wird und so eventuell stehendes Wasser aus dem Holz heraus hält. Kleben Sie das Band einfach an der Oberseite fest, drücken Sie die Ränder leicht herunter und die eingearbeitete Tropfkante erledigt den Rest.

Besonders anfällig für Staunässe ist auch die Fuge zwischen UK-Hölzer und Dielen. Um Letztere auch hier in den Genuss einer vollständigen Umspülung mit Luft zu bringen, haben wir SPAX Air entwickelt. Das sind wenige Millimeter dicke Abstandstege aus unverrottbarem Kunststoff, die zwischen UK-Hölzer und Dielen gelegt werden. Das auf der Unterkonstruktion stehende Wasser kommt so nicht in Kontakt mit der Diele. Außerdem sorgt die allseitige Lüftung für eine schnellere Holztrocknung, was die Langlebigkeit der Dielen deutlich erhöht.

Bei den SPAX Air sind verschiedene Abstände zu beachten: die betragen 6,5 mm für Standarddielen von 14,5 cm Breite und 4,5 mm für schmale Edelholzdielen oder Holz das mit hoher Restfeuchte verlegt wird. Die Abstandstege sind beweglich und geben dem Holz genügend Raum, sich zu bewegen.

Was macht das Fugenbild?

Als sogenannter hygroskopischer Baustoff gleicht Holz seine Eigenfeuchte permanent der Umgebungsluftfeuchte an – oder kurz gesagt: Holz arbeitet. Weil es das tut, kann beispielsweise eine 145 mm Breite Diele (Nennmaß) im Jahresverlauf um bis zu 8 mm quellen und schwinden. Haben Sie die Fugen beim Bau der Terrasse zu schmal ausgelegt, kann infolge des Quellens Regen- oder Tauwasser nicht mehr abfließen. Im schlimmsten Fall können sich zwei benachbarte Dielen auch aufeinander schieben. Mit dem SPAX Spacer können Sie die Fuge genau einstellen. Bei Standarddielen (Breite 145 mm Ist-Maß) sollten Sie eine Fugenbreite von 5 mm wählen. Bei schmalen Edelhölzern (Breite 110mm) können die Fugen auch bei 4 mm beginnen. Weiterführende Informationen finden Sie in Regelwerken wie z.B. ,Fachregeln 02  BDZ“ oder ,Anwendungsempfehlungen für Terrassenbeläge des GD-Holz“ für Deutschland. Zur Planung und Ausführung sollten Sie auch örtliche Bauvorschriften beachten oder ziehen Sie bei Bedarf einen Architekten oder Statiker zu Rate.

Lift – darauf fußt alles

Selbst alte, unebene Beläge wie Waschbetonplatten oder eine verdichtete Schotterfläche können als Untergrund für die neue Holzterrasse ausreichen. Die SPAX Lift sind hoch belastbare Stellfüße aus Kunststoff, die eine sichere Auflage und eine präzise Höhenregulierung der UK-Hölzer gewährleisten. Eine Konstruktion mit solchen Stellfüßen ist beispielsweise auf Dachterrassen mit Dachpappen oder Bitumenschweißbahnen Pflicht. Wir raten dazu, vorab eine Verträglichkeit der unterschiedlichen Materialien zu prüfen. Bautenschutzmatten sind im Zweifel nicht immer mit dem Kunststoff der SPAX Lifte verträglich, Aluminium kann mitunter die bessere Wahl sein.

Auch in besonders unebenem oder stark abfallendem Gelände lassen wir Sie mit unseren Lösungen nicht im Stich: Der SPAX Freelift ist ein Stellfuß, der genau in die obere Aufnahmeöffnung von Bodeneinschlaghülsen passt. So kann auch eine Terrasse oder ein Steg ganz ohne aufwändiges Gießen von Betonfundamenten oder sonstige Erdarbeiten gebaut werden. Sichern Sie einfach die Grundfläche der Terrasse oder des Stegs mit Unkrautvlies gegen Bewuchs.

Die 91-mm-Bodeneinschlaghülsen werden im Abstand von 50 cm eingeschlagen. Dann werden die SPAX Freelift aufgesteckt und die 2 äußeren UK-Hölzer der Terrasse ausnivelliert. Anschließend werden die weiteren Stützen auf die gewünschte Höhe gebracht. Der SPAX Freelift erlaubt eine Höhenregulierung von maximal 35 mm. Größere Höhendifferenzen werden mit SPAX Liftextensions ausgeglichen.

Bitte beachten: Der SPAX Freelift passt nur in Hülsen mit 90-92 mm Seitenlänge.

Letztlich belohnt das Resultat: Holz soweit das Auge reicht!

Das SPAX Terrassenportal mit weiteren inspirierenden und hilfreichen Beiträgen finden Sie hier. Tipps konkret zielgerichtet für Holzterrasse enthält der Artikel “Holzterrassen Know-how – Regeln & Tipps für die perfekte Holzterrasse”.

Ähnliche Artikel