Die Weber Grillbürsten: Das große Kratzen

Der am meisten beanspruchte und auch verschmutzte Teil beim Grillen ist für gewöhnlich der Grillrost. Er hat aber auch den Vorteil, bei seiner Reinigung selbst behilflich zu sein, denn er kann mit der Restglut ausgebrannt werden, zumindest bei den Holzkohlegrills. Die verkohlten Reste können dann einfach mit einer Weber Grillbürste abgekratzt werden. Einige Bürsten-Modelle haben auch einen eingebauten Schaber, mit dem grobe, anhaftende Reste leicht entfernt werden können. Am leichtesten ist es, den Grillrost zu reinigen, wenn er noch warm ist. Je länger mit der Reinigung gewartet wird, desto aufwändiger wird der Vorgang. Schon im Vorfeld kannst Du aber zu starke Verschmutzung vermeiden: Auf zu viel Marinade am Grillfleisch solltest Du verzichten. Überschüssige Marinade kann vom Fleisch abgetupft werden, da sie sonst den Grillrost stark verschmutzt. Insbesondere zucker- oder honighaltige Marinaden sind zu vermeiden. Trage Honig erst gegen Ende des Grillvorgangs auf.

Mit Edelstahl-Bürsten wird der Rost frei

Aber wenn Du am Grillfest keine Lust hast, noch die Reinigung zu erledigen, ist es nicht schlimm, das kannst Du auch später erledigen. Vor allem beim Gasgrill gilt: Entferne zunächst alle groben Reste mit einem Küchenpapier. Heize den Grill auf höchster Stufe auf und schließe den Deckel. Warte 10–15 Minuten, bis alle Reste verbrannt sind und bürste den heißen Grillrost mit der Weber Edelstahlbürste ab. Bei sehr starker Verschmutzung musst Du den Vorgang wiederholen. Benutze auf keinen Fall eine gewöhnliche Stahlbürste! Damit wird die Oberfläche des Grillrosts zerstört. Unsere gusseisernen Roste sind generell mit einer Schicht aus Emaille versehen. Dennoch kann es bei diesen Rosten zu oberflächlicher Korrosion kommen. Dies ist jedoch kein Qualitätsmangel. Fett oder auch Feuchtigkeit können vom Rost aufgenommen und wieder abgegeben werden. Diese (korrodierten) Stellen sind jedoch durch Ausbrennen und Reinigen mit der Weber Grillrostbürste und anschließendem Aufbringen von Öl oder Pflanzenfett wieder zu entfernen.

Sauber bleiben: Die Weber Grill-Reiniger

Die robusten Weber Grills sind für ein Leben unter freiem Himmel konzipiert, sie werden sogar in einer Wettersimulationskammer darauf getestet, wie gut sie mit den Elementen klarkommen. Doch trotz alledem hinterlassen das Wetter und regelmäßiges Grillen ihre Spuren. Daher ist die richtige Pflege des Weber Grills ein wichtiger Baustein für deine Freude am Grillen. Dabei ist zu beachten, dass die verschiedenen Oberflächen auch verschiedene Reinigungsbedürfnisse haben. Ebenso sind Teile wie etwa der Grillrost weit öfter reinigungsbedürftig als zum Beispiel der Deckel eines Gasgrills. Daher haben wir neben den Abdeckhauben, die vor Wettereinflüssen schützen, und den Grillbürsten, die vor allem den Rost sauber kratzen, auch eine Serie von speziellen Reinigungsmitteln entwickelt, die deinen Weber Grill optimal in Schuss halten.

So kannst Du die Grill-Reiniger zum Putzen benutzen

Der Weber Grill-Reiniger ist vor allem für die emaillierten Außenflächen der Weber Grills gedacht. Er sollte nur an abgekühlten Teilen verwendet werden. Äußere Teile aus Edelstahl kannst Du am besten direkt nach dem Aufbau mit dem Weber Edelstahl-Reiniger behandeln. Sonst kann es durch Umwelteinflüsse zu Flugrost oder ähnlichen Erscheinungsbildern auf Edelstahlflächen kommen. Diese Flecken können aber wieder entfernt werden. Reibe mit einem groben rauen Küchenschwamm (ohne Scheueranteile) und dem Weber Edelstahl-Reiniger in Richtung der Struktur des Edelstahls den Flugrost heraus. Für die stark beanspruchten Grillroste haben wir ebenfalls einen eigenen Reiniger entwickelt, der zusätzlich zur Bürste für Sauberkeit sorgt. Reinige alle Weber Grillroste (aus Edelstahl, verchromt oder emailliert) mit dem Weber Grillrost-Reiniger, einem rauen Küchenschwamm und heißem Wasser. Für die kleinen Grills der Weber Q Serie, sowohl Gas- wie Elektrogrills, haben wir einen eigenen Weber Q-Reiniger für die Alugussteile entwickelt. Die anhaftenden Fettreste lassen sich am leichtesten entfernen, solange der Deckel noch warm ist. Verwenden Sie hierzu den Weber Q-Reiniger, einen rauen Küchenschwamm und heißes Wasser. Für die Reinigung der Grillkammer bei den Q Modellen hat Weber auch noch einen eigenen Q Reinigungs-Spachtel im Programm.

Dreiseitige Grillbürste 30 cm

mit Edelstahlborsten

12,99 €

Dreiseitige Grillbürste 53 cm

mit Edelstahlborsten

14,99 €

Grillbürste mit Bambus-Holzgriff

30 cm mit Edelstahlborsten

7,99 €

Grillbürste mit Bambus-Holzgriff

46 cm mit Edelstahlborsten

9,99 €

Grillbürste für gusseiserne Oberflächen

mit Edelstahlborsten

9,99 €

Reinigungsschwamm

Sekundenschnelle Reinigung

2,99 €

Mikrofasertuch

Zeit zu glänzen

2,99 €

Reinigungs-Set für Gasgrills ab Spirit®

2-teiliges Set

11,99 €

Weber® Q® Reinigungs-Spachtel

Kunststoff

9,99 €

Emaille-Reiniger

300 ml

9,99 €